mobile Navigation Icon

Kathy Helidoniotis: Pferdeverrückt - Drauf und dran

Besprechung

Asleighs Lebensinhalt sind ihr Pferd Honey und das Reiten. Beides liebt sie über alle Maßen. Für das Mädchen gibt es keinen besseren Ort als den Rücken ihres Pferdes, auf dem sie die Welt von oben aus betrachten kann. In diesem Roman geht ihr größter Traum in Erfüllung: Sie darf an einer der besten Reitschulen Australiens, in Waratah Grove, trainieren. Überglücklich beginnt Asleigh mit ihrer Ausbildung. Der intensive Unterricht fordert sie und ihr Pferd nicht nur körperlich, sondern auch mental. Zunächst meint sie in Waratah Grove auch zwei tolle Freundinnen gefunden zu haben. Fast zu spät muss das Mädchen aber erkennen, dass ihre Freundinnen ein böses Spiel mit ihr treiben. Erst scheut Asleighs Pferd, dann stürzt sie schwer. Ungerechterweise erhält sie auch noch Reitverbot. Doch das glückliche Ende kündigt sich an: Asleigh besteht trotz aller Widrigkeiten die Abschlussprüfung und findet echte Freundinnen.

Didaktische Hinweise

Dieser Kinderroman kann als Lesefutter für pferdebegeisterte Leserinnen empfohlen werden. Die Autorin erzählt mit Witz und Ironie und tut dies in verständlicher, doch nicht zu einfacher Sprache. Mädchen werden auch an diesem Band aus der Reihe „Pferdeverrückt“ ihre Freude haben. Und die Anschlusslektüre steht schon bereit: „Hin und weg“ (Bd. 1), „Drunter und drüber“ (Bd. 2) oder „Ex und hopp“ (Bd. 4), die anderen Romane der sehr beliebten Reihe.

Gattung

  • Bücher für Mädchen

Eignung

für die Schulbibliothek empfohlen

Altersempfehlung

Jgst. 5 bis 6

Fächer

  • Deutsch

Erscheinungsjahr

2010

ISBN

9783423624589

Umfang

280 Seiten

Medien

  • Buch